Die Todesbescheinigung

Ein Sterbefall kann absehbar sein, er kann aber auch plötzlich und unerwartet eintreten. In jedem Fall gibt es Dinge, die sofort zu veranlassen sind. Bei allem Weiteren helfen wir Ihnen gerne. Ist der Sterbefall zu Hause eingetreten, nehmen Sie bitte zuerst Kontakt mitihrem Hausarzt, dem ärztlichen Notdienst oder dem Rettungsdienst unter der Nummer 112 auf. Schildern Sie dem Gesprächspartner genau die Umständeund bitten diesen zur ärztlichen Leichenschau.

Der Arzt stellt dann nach umfassender Untersuchung des Verstorbenen eine Todesbescheinigung aus. Diese Bescheinigung verbleibt dann beim Verstorbenen. Zusammen mit dem Personalausweis sind dieses die wichtigsten Dokumente, die jetzt erforderlich sind. Verstirbt ein Mensch in einem Heim, einem Krankenhaus oder in einer sonstigen sozialen Einrichtung, werden die genannten Maßnahmen von dort aus eingeleitet. Nun ist es notwendig, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Rund um die Uhr

Die bestattungs-kultur steht Ihnen rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr unter der Rufnummer 036921 – 30 99 40 persönlich zur Verfügung. 

Dann besprechen Sie mit uns den gewünschten Termin, wann wir denVerstorbenen in unser Bestattungshaus überführen sollen. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, den Verstorbenen über einen längeren Zeitraum zu Hause zu behalten. Über diesbezügliche Möglichkeiten beraten wir Sie gerne. Sorgen Sie sich nicht unnötig über Formalitäten. Aus unserer langjährigen Erfahrung als Bestatter wissen wir, dass vielen Angehörigen in dieser schwerenZeit oft die Kraft fehlt, sich mit Papieren und Unterlagen auseinanderzusetzen.

Fehlende Dokumente besorgen wir gerne für Sie und nehmen uns die Zeit,alle Papiere in Ruhe mit ihnen durchzuschauen – natürlich immer vertraulich.

Sie benötigen folgende Dokumente

Beim Tod eines Menschen sind folgende Papiere wichtig:- Ledige: Geburtsurkunde- Verheiratete: Heiratsurkunde- Geschiedene: Heiratsurkunde und das rechtskräftige Scheidungsurteil- Verwitwete: Heiratsurkunde und die Sterbeurkunde des EhepartnersWeitere wichtige Dokumente sind:- Chipkarte der Krankenversicherung- Versicherungspolicen- Rentennummern- Graburkunde (falls vorhanden)- Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)